Newsletter
Kontakt
Login

Fam. Avdic

Dies ist eine sehr schwierige Situation, da alle Familienmitglieder mehr oder weniger geistig behindert sind. Die beiden Schwestern Djenana (35 J) & Lejla (29 J) leben mit ihrem Vater Enver (63 J), Djenanas Sohn Nihad (16 J) und Lejlas körperlich behindertem Töchterchen Adisa (8 J) im alten Familienhaus in ärmlichsten Verhältnissen. Enver arbeitet, ist aber Alkoholiker; die Mutter starb vor 4 Jahren; Nihad geht nicht mehr zur Schule, da er gemobbt wurde; während ihrer Schwangerschaft verbrachte Lejla einige Monate im Frauenhaus des Mutterdorfes; die kleine traurige Adisa leidet an einer Nervenkrankheit, sie hat zudem verkürzte Achillessehnen sodass sie kaum gehen und keine Treppen steigen kann. Das Haus hat Hanglage und man muss viele steile Stufen steigen, um zum Haus zu gelangen, das feucht und modrig ist, die Wände der 2 Schlafräume sind verschimmelt. Adisa muss zum Haus hinaufgetragen werden. Sie geht dieses Jahr in die 1. Klasse, muss aber mit ihrer Mutter mit dem Taxi zur Schule gebracht werden, da sie nicht so weit gehen kann. Lejla erhält €50 monatlich vom Sozialamt.

– Hier musste dringend geholfen werden. Wir verrichteten folgende Arbeiten: Außenisolierung und Anstrich der Wände, Dachreparatur und Anbringung einer neuen Regenrinne, Renovierung der Räume und teilweise Möblierung.
Kosten ca €13.500.
– Wir werden versuchen, Therapien und eine notwentige OP, damit sie besser gehen kann, in Mostar zu organisieren und zu finanzieren.

Fam. Avdic

Fotostrecke mit 13 Bildern