Newsletter
Kontakt
Login

Br. John Paul Mary (Paddy Kelly) beim Jugendfestival in Medjugorje

Zeugnis von Bruder John Paul Maria über seine Bekehrung

Katechese über den Heiligen Johannes und Maria von Bruder John Paul Mary und Bruder Jean Thomas, beide auf dem Weg zum Priestertum.

Interview mit Pfr. Gratzer in Medjugorje

Lieder:
Abba Vater
Thanking blessed Mary
Kommunionlied

Zeugnis während des Festivals:
Bruder John Paul Mary, der früher als Paddy Kelly Mitglied der bekannten irischen Musikgruppe "Kelly Family" war, hat in Medjugorje beim Jugendfestival erstmals seit seinem Eintritt ins Kloster der Gemeinschaft vom  Hl. Johannes vor einer großen Menschenmenge Zeugnis über sein Leben mit Gott gegeben. Vor zehntausenden jugendlichen Teilnehmern rief John Paul Mary am Beginn des Vortrags: "Fürchte euch nicht, Heilige des neuen Jahrtausends zu sein."

Dann beginnt er sein Zeugnis mit den Worten "Ich bin zu euch gekommen, um euch eine wahre Geschichte zu erzählen". Er erzählt von einem Jungen, der jahrelang große Berühmtheit durch die Musik genießen durfte. Diesen jungen Mann machte dies jedoch letztendlich nicht glücklich- und als er dies bemerkte, ging es ihm eine Zeit lang so schlecht, dass er lieber sterben wollte, als so weiterzuleben. 

Doch im Angesicht des Todes geschah auf einmal Veränderung.  Der junge Mann ging vom Fenster weg und weinte bitterlich. "Gott war da und gab ihm die Hoffnung, die er gebraucht hat. Er begann die Bibel zu lesen. Jeden Tag begann er ein paar Seiten zu lesen."

Eines Tages begegnete dieser junge Mann einem Priester. Das Gespräch mit dem geweihten Mann erweckte in ihm den Wunsch nach der heiligen Beichte. Er hatte in der Vergangenheit Dinge getan, die er bereuen wollte. "Das war das erste Mal, wo er darüber nachgedacht hat, dass er vielleicht selbst Priester werden könnte." Einige Zeit darauf entdeckte er durch Zufall den Wallfahrtsort Lourdes. "Während er durch verschiedene Fernsehkanäle zappte, ist er über eine Dokumentarfilm über Lourdes gestoßen. Er war zuerst skeptisch und dachte, dass das nur für arme, kleine Omas ist, die alles glauben- aber nichts für einen Pop-Rock-Star, der er selbst war." Bruder John Paul Mary erzählt von der Entdeckung "dieses einfachen tiefen Friedens" in seinem Herzen. Er spürte eine diskrete Anwesenheit von jemand anderen. "Maria ist nicht eine Illusion. Der junge Mann war getauft, aber er wusste nicht, dass der Mensch in Kontakt mit Gott sein kann und ihm persönlich begegnen kann."

Am selben Abend entschied er, dem Leben eine neue Chance zu geben- jedoch nicht mehr nach seinen eigenen Ideen zu leben, sondern den Willen Gottes in allem zu suchen. Er kaufte einen Rosenkranz und beginnt, ein paar Perlen zu beten." Zuerst hat dieser junge Mann mit drei Perlen begonnen, Jahre später waren es drei Rosenkränze am Tag geworden. "Als Papst Johannes Paul II. die lichtreichen Rosenkränze einführte, hat er begonnen, vier Rosenkränze am Tag zu beten." Die Teilnehmer des Jugendfestivals klatschen an dieser Stelle spontan Beifall.

Im Sommer 2000 kam dann die ganze "Kelly Family" zum ersten Mal nach Medjugorje. Sie suchten Hilfe für krankes Mitglied der Familie. Dort lernten sie  P. Jozo Zovko kennen und konnten durch seine Hilfe eine tiefe Bekehrung zu Gott erfahren. Kurz danach ging der junge Mann mit den Brüden der Gemeinschaft des Hl. Johannes nach Rom. Dort ging er kniend durch die Basilika des Hl. Petrus. "Er wusste nicht, wohin ihn das führen sollte." Er besuchte immer häufiger die Brüder des Hl. Johannes und lernte, dass man das, was ein Christ ist, bei den Heiligen ansehen müsse. Immer mehr stellte sich bei ihm die Frage nach der Berufung zum Priestertum. "Nachdem er diese bedingungslose Liebe erfahren hat, die Person, die Antwort auf all seine Fragen ist, empfand er sich unendlich angezogen, immer mehr vereint mit ihm zu lieben."

Er besuchte auch immer wieder Medjugorje und eines Tages passierte es. "Hier in der Kirche nach der hl. Messe fühlte er diese innere Überzeugung, dass er sein Leben Gott geben muss, in einer radikaleren Art und Weise."

Seine damalige Freundin sagte ihm: "Wenn Du mit Jesus glücklicher bist, dann geh". Da sah der junge Mann, dass ihre Liebe rein war, denn sie hat sich mehr um sein, als um ihr eigenes Glück gekümmert. "Dieses Opfer war nicht mehr sein eigenes Opfer. Sie haben ihre Liebe aufgeopfert für einer größeren Liebe.", erzählt Br. John Paul Mary. "Am Ende, kurz vor dem Eintritt ins Klosterleben kam dieser grausame Moment, zur Familie, zu ihr, zur Musik Auf Wiedersehen zu sagen, um Jesus zu haben. Er wusste nicht, was er tat, aber er wusste, dass es das Richtige war."   

Nach dem Zeugnis singt John Paul Mary noch sein 2003 auf einem Solo-Album erschienenes Marienlied: "Thanking Blessed Mary" und erreicht damit auch auf musikalischen Ebene die Herzen der zehntausenden Jugendlichen aus aller Welt, die seinem Zeugnis lauschen. "She picked me up from the ground and taught me to never let go of your God given soul, but sometimes I still lose my mind, when life is cruel and unkind but it's when I suffer that I learn, in a repenting heart love will burn oh I'm thanking Blessed Mary for light Divine thanking Blessed Mary for light Divine thanking Blessed Mary for light."

www.kath.net