Newsletter
Kontakt
Login

Gebet und Fasten

Fasten und Gebet sind nicht Ziel in sich selbst, sondern nur Mittel, den Willen Gottes zu erkennen und zu akzeptieren, die Gnade der Ausdauer zu erbitten, indem wir offen sind für Gottes Plan, und Jesus Christi Weg folgen zu können.
Zugleich sind Fasten und Gebet die am besten geeigneten Mittel, uns in unserer Suche nach dem Frieden zu leiten. Wer in Gebet und Fasten beharrlich ist, wird absolutes Vertrauen zu Gott finden; er wird die Gaben der Versöhnung und Vergebung empfangen, und dies wird zum Frieden beitragen. Der Friede entsteht in unseren Herzen und von dort aus strahlt er aus auf unsere Nächsten und schließlich auf die ganze Welt. Frieden ist etwas Dynamisches. Er kann weder gekauft noch verkauft werden. Er blüht nur in den Herzen der Menschen, die fähig sind, zu vergeben und auch die zu lieben, die ihnen Böses getan haben. In Medjugorje hat uns die Muttergottes um die Rückkehr zum Fasten gebeten. Als Antwort auf die Frage: «Welches ist die beste Art des Fastens?», sagte die Heilige Jungfrau: «Natürlich bei Brot und Wasser.
Quellenangaben: Text aus dem Buch "Fasten" von Pater Slavko Barbaric

Auf dieser Seite finden Sie viele Texte und Anregungen aus den Büchern von Pater Slavko über Fasten und Gebet. Das Buch "Fasten" kann bei der Gebetsaktion Wien unter www.gebetsaktion.at bestellt werden. Das Buch "Mit dem Herzen fasten" bei der Buchhandlung Tiberias in Medjugorje - zu deutschen Portopreisen.

Übersicht

Gebet zum Heiligen Geist - von Pater Slavko

Maria, ich danke Dir, dass Du mich aufgefordert hast, jeden Tag zum Heiligen Geist zu beten, zum Geist durch den Du Jesus Christus empfangen hast. Dieser Geist hat auch Dich erleuchtet, dass Du das Wort Gottes verstanden hast und ihm bis ans Ende treu geblieben bist. Ich höre auf Dein Wort: „Liebe Kinder! Heute Abend möchte ich sagen, dass ihr während dieser Novene beten sollt, dass Gott seinen Geist über eure Familien und über eure Pfarrgemeinde ausgieße. Betet! Ihr werdet es nicht bereuen. Gott wird euch Gaben geben, die euch befähigen, ihn zu loben und zu preisen bis an Ende eures irdischen Lebens“ (2.Juni 1984)
Geist Gottes, ich bitte Dich jetzt mit Maria, die mich auffordert, zu Dir zu beten: Komm in mein Herz mit Deinen Gaben!
Komm mit der Gabe der Liebe, dass ich von nun an in Dir Gott über alles liebe und meine Nächsten wie mich selbst!
Komm mit der Gabe der Weisheit, dass ich in allen meinen Taten und Gedanken, Gefühlen und Entscheidungen von Deinem Licht geführt werde.
Geist des Rates, komm und erfülle meine Seele mit Deiner Gnade! Gib mir die notwendige Einsicht und die richtigen Worte, dass ich in Liebe jenen helfen kann, die mich um einen Rat bitten. Alle meine Worte sollen den anderen Licht sein!
Geist Jesus, gib mir die Gabe Deiner Stärke, dass ich jede Versuchung überwinde und den Willen des Vaters erfülle, besonders dann, wenn es schwer ist. Geist der Stärke, gib mir die Kraft, ganz besonders in den Augenblicken der Schwäche!
O Geist des Lebens, lass in mir das göttliche Leben wachsen, das mir durch Dich schon im Schoße meiner Mutter und bei meiner Taufe geschenkt wurde! Göttliches Feuer, entflamme in meinem Herzen das Feuer der göttlichen Liebe, dass die Finsternis und das Eis der Sünde von mir weichen! Geist des Heiles, heile in mir alles, was verwundet ist, und lass wachsen was verkümmert ist! Steig mit Deiner Kraft in meine Seele herab, dass ich auch für die kleinen Dinge dankbar bin. Erleuchte mich, Heiliger Geist, dass ich auch für das Kreuz und die Schwierigkeiten Dank sagen kann!
Maria, du bist der Tempel des Heiligen Geistes, der in Dir wohnt. Deswegen danke ich Dir, dass Du mich aufforderst zum Geist der Wahrheit zu beten! „Liebe Kinder! Morgen am Abend betet um den Geist der Wahrheit! Besonders ihr aus der Pfarrgemeinde. Ihr braucht den Geist der Wahrheit, damit ihr meine Botschaft so vermittelt, wie ihr sie empfangt, ohne etwas zu dem was ich gesprochen habe, hinzuzufügen oder etwas wegzulassen. Betet, dass euch der Heilige Geist mit dem Geist des Gebetes erfüllt, damit ihr noch mehr betet. Ich, eure Mutter, sage euch, dass ihr nur wenig betet“ (9. Juli 1985)
O Geist der Wahrheit, erleuchte mich mit Deinem Licht, dass ich die Wahrheit der Liebe, des Friedens und der Gerechtigkeit in meinem Leben verwirklichen kann. Hilf mir, dass ich jeden Tag mit Worten und Werken allen Menschen das Wort Gottes in seinem vollen Glanz verkünden kann.
Heiliger Geist, führe und leite unseren Papst, die Bischöfe, die Priester und alle anderen, die das Wort Gottes verkünden! Komm mit Deinen Gaben auch auf die Pfarrgemeinden in Medjugorje, dass sie nach den Weisungen der Gottesmutter leben und ihre Botschaft allen Menschen vermitteln kann. Gib Deine Gaben allen Priestern die in Medjugorje predigen! Erfülle mit Deiner Gnade alle Beichtväter und alle, die hier das Sakrament der Buße empfangen!
Geist des Gebetes, lehre uns beten! Reinige unser Herzen, dass wir würdig beten können und immer Zeit finden für das Gebet. Heiliger Geist, bete in mir und rufe „Abba, Vater!“ Gib mir die Gnade des Herzensgebets!
Maria, auch ich möchte mein Herz vor dem Heiligen Geist öffnen, wie Du Deines vor ihm aufgetan hast. Du hast mich dazu aufgefordert:“Liebe Kinder! Diese Tage ermahne ich euch besonders, eure Herzen dem Heiligen Geist zu öffnen. Gerade in diesen Tagen wirkt der Heilige Geist durch euch. Öffnet die Herzen und übergebt euer Leben Jesus, dass er durch eure Herzen wirke und euch im Glauben festige „ (22. Mai1985).
Heiliger Geist nimm weg von mir jede Last! Gib, dass mein Herz wie eine Blume sei, die sich entfaltete und wächst und Frucht trägt in Fülle. Maria, der Heilige Geist möge auch in mir jenes Werk beginnen und zu Ende führen, das er in Dir begonnen und vollendet hat. Das göttliche Wort möge durch ihn auch in mir wachsen und reifen!
Heiliger Geist, durch Maria erwähle ich Dich heute zum Herrn meines ganzen Wesens. Durch den Glauben und durch die Hoffnung auf Deine unendliche Liebe, die sich in Maria so wunderbar geoffenbart hat, entscheide ich mich für Deine Gaben. Ich sage mich los vom bösen Geist und seinen Werken, ich klammere mich an Dich. Geist des Lichtes, der Liebe des Friedens und der Ordnung! Ich weihe Dir alle meine Kräfte und Fähigkeiten, die ich habe. Ich möchte immer in Deinem Lichte leben und wirken. Ich überlasse Dir alle Rechte über mein Leben. Wache über mich und führe mich zum Vater! Darum bitte ich mit Maria durch Jesus Christus.
Amen

Quellennachweis: Aus „Medjugorje-Gebetbuch“ – von Pater Slavko