Newsletter
Kontakt
Login

Msgr. Emilio Ognenovich

Aussage von Msgr. Emilio Ognenovich, Alterzbischof der Diözese Mercedes-Lujan (Argentinien) über seinen Besuch im Mai 2006 in Medjugorje:
„Was Medjugorje betrifft, werde ich meinen Mitbrüdern, den Bischöfen und unserem Primas Kardinal Bergoglio (jetzt Papst Franzsikus) bei der argentinischen Bischofskonferenz meine persönlichen Erfahrungen und meine Überzeugungen mitteilen. Kardinal Bergoglio war sehr erfreut, als ich ihm sagte, dass ich nach Medjugorje gehe...
In der Weltkirche herrscht leider immer noch eine enorme Unkenntnis, was die gewaltigen, übernatürlichen Geschehnisse von Medjugorje betrifft, aber auch in der gesamten heutigen Welt. Die Worte des hl. Vaters Johannes Paul II., die er uns Priestern und Bischöfen sagte, geben mir Hoffnung: ‚Begleitet die Pilger nach Medjugorje, denn dort betet man, dort gibt es Bekehrungen und Fasten. Dort werden Leben verändert.’ Die Kirche braucht noch Zeit, um ihre Stellungnahme über Medjugorje abzugeben, wie sie auch in ihrer Weisheit Zeit brauchte, ihre Stellungnahme und Ansicht über Fatima und Lourdes zu äußern.“

Quellennachweis: www.medjugorje.hr