Newsletter
Kontakt
Login

Fam. Colic

Jasmin (39 J.) und Izata (33 J.) haben eine kl Tochter, Hatidza (7 J.); ursprünglich aus Sarajevo, begannen sie 2012 auf dem kl Grundstück mit dem Bau eines Mini-Hauses. Das Haus war Stückwerk; es sah aus, als hätte Jasmin immer angebaut, wenn er etwas auf dem Müll gefunden oder geschenkt bekommen hat. Sie bewohnten nur einen Raum, es gab kein Fließwasser (das ganze Dorf hat kein städtisches Wasser, alle haben Wassertanks); sie hatten keinen Wassertank und holten Wasser in Plastikflaschen von Nachbarn. Es gab noch zwei Räume im Rohbau, vorgesehen als Schlafzimmer und Badezimmer, die als Abstellkammer benutzt wurden. Das WC war im Freien in einer windschiefen Holzhütte. – Jasmin hat keine geregelte Arbeit, er arbeitet nur gelegentlich auf den Feldern der Nachbarn; Izata hatte im Juni eine Fehlgeburt, sie ist offensichtlich geistig behindert; Hatidza ist aufgeweckt, sie besucht die Schule im Dorf.

Hilfe war unbedingt notwendig, da die Familie aus eigener Kraft keinen Ausweg aus der Armut finden kann.

Wir haben das gesamte Haus komplett renoviert und möbliert: Wohnraum mit Küche, Schlafzimmer, Badezimmer, Korridor und ein Abstellraum, Bad & Korridor: alle Böden mit Laminat oder Keramik, neue Fenster und Türen, neue Innenwände und Plafonds, Außenwand-Isolation, Fassade, Klärgrube, Wassertank und Wasserpumpe, Regenrinne und Vordach. (Kosten €22.000)

Fam. Colic

Fotostrecke mit 11 Bildern