Newsletter
Kontakt
Login
News Detail

Bundesentwicklungshilfeminister Dr. Gerd Müller

  22.10.2021

würdigt Arbeit von Mary's Meals


Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, hob bei seinem Beitrag zum World Porridge Day die Wichtigkeit der Arbeit von Mary's Meals hervor und würdigte das große Engagement der Organisation.

Gleich zu Beginn seines Beitrags ließ Dr. Gerd Müller keinen Zweifel an der dramatischen Situation hungernder Kinder: "Auch heute starten wieder Millionen Kinder weltweit hungrig in ihren Tag und sie werden auch hungrig zu Bett gehen. 15.000 Kinder werden heute, an diesem Tag, an Hunger und Mangelernährung sterben." Dies bezeichnete er, zu Recht, als Skandal. Denn er führte weiter aus, dass wir Wissen, Technologie und genug Ressourcen hätten, Essen für alle zu gewährleisten. Die Corona-Pandemie habe die Hungersituation extrem verschärft: es hungerten heute 120-150 Millionen Menschen zusätzlich. Und Mangelernährung sei "gerade bei Kindern fatal, denn sie hemmt ihre Entwicklung und führt zu langanhaltenden Schäden; Hunger beraubt Kinder ihrer Zukunft." Deshalb sei auch die Arbeit der humanitären Organisation Mary's Meals so wichtig, die aktuell täglich 2 Millionen Schulkinder mit lokal produzierten Mahlzeiten versorge. "Eine unglaubliche Leistung", die der Bundesentwicklungsminister als großartig bewertete!

So forderte er auch, die Kinder zurück in die Schulen zu holen, damit verhindert werde, dass durch Corona eine verlorene Generation heranwüchse. Bildung sei der Schlüssel zu einer gesicherten Zukunft; gerade für Mädchen.

Zum Ende seines Beitrages war er der Überzeugung, dass eine Welt ohne Hunger möglich sei, und er bedankte sich herzlich bei Mary's Meals für deren Engagement.

Den kompletten Videobeitrag finden Sie unter:
https://www.marysmeals.de/nutzliche-links/presse-medienmaterialien#PM211018


Quelle
: Mary's Meals Deutschland e.V.


Zurück