Login 

Von der Wallfahrt verändert

Danko Katsura aus Split kam bereits 1983 nach Medjugorje: "In Medjugorje wird das Herz voll von Liebe, Freude und von Frieden!"

Danko Katsura aus Split kam 1983 zum ersten Mal nach Medjugorje. Seither kommt er jedes Jahr mindestens zweimal. Er ist schon sein ganzes Leben lang Christ, aber die Wallfahrten nach Medjugorje haben seinen Glauben gestärkt. Er liest regelmäßig katholische Zeitschriften und von seiner bescheidenen Rente bezahlt er immer wieder seinen Freunden und Verwandten ein Jahresabonnement der Zeitschrift „Glasnik mira“ (Bote des Friedens), die in Medjugorje ausliegt.
Die Botschaft von den Erscheinungen in Medjugorje verbreiteten sich in Windeseile. Am 10. April 1983 war er zum ersten Mal in Medjugorje: „Ich war überrascht als ich in diesem kleinen armseligen Dorf so viele Autos, Autobusse und eine Menge von Menschen sah, die mit verschiedenen Fahrgelegenheiten und auch zu Fuß gekommen waren. In dieser schier unüberschaubaren Menge herrschte Ordnung und Friede wie man es sich besser nicht vorstellen kann. So eine Ordnung kann nur durch die Vorsehung Gottes gelingen! Tagsüber beteten Pilgergruppen rund um den Pfarrhof laut. Niemand störte den anderen und niemand schämt sich laut zu beten. Hier fühlten sich die Menschen wie im Paradies! Die Kirche war übervoll und auch rund um die Kirche beteten und sangen alle freudig und in Eintracht. Die Hymne der Mutter des Friedens haben wir nicht nur gesungen - sondern vielmehr mit vollem Herzen gejubelt in einer einzigen Einheit.“ Danko fügt noch hinzu, dass er barfuß auf den Erscheinungsberg und Kreuzberg gestiegen ist, und dass er die spitzen Steine und die Dornen nicht einmal gespürt hat: „Ich hatte wirklich das Gefühl, ich als ginge ich auf einem Baumwollteppich und nicht auf den rauen Steinen der Herzegowina. Den Höhepunkt bildete ganz sicher die hl. Messe und das von Pater Slavko vorgetragene Heilungsgebet für die Kranken. Von einer solchen Wallfahrt war es nicht möglich unverändert zurück zu kehren. Hier wird das Herz von Liebe, Freude und von Frieden erfüllt.“

Quellennnachweis: www.medjugorje.hr
Februar 2014

Link zu den Anfängen in Medjugorje

Jetzige Kirche von Medjugorje bevor die Erscheinungen begonnen haben