Login 

Gianluca und Anna Benedetta Anselmi

Beide kommen aus Verona  und sind professionelle Musiker und Sänger. Anna sagte, dass sie nach zehnjähriger Ehe endlich ein Mädchen erwartete. Sie wollten es Lucy nennen. Etwas war nicht in Ordnung mit dem Embryo. Die Ärzte sagten, ein Teil des Kleinhirnes sei unzureichend ausgebildet, so dass sie möglicher Weise ein Dandy-Walker Syndrom haben würde. Die Ärztin beriet uns, dass wir nach dem Gesetz die Möglichkeit einer Abtreibung hätten. Ich fragte mich, welche Möglichkeiten mir noch blieben; wozu sollte ich mich entscheiden?? Ein Leben töten? Lucy, das ist mein Mädchen, sagte ich mir ständig. Sollten wir noch eine andere Untersuchung machen lassen, bei der es womöglich zu anderen Ergebnissen käme? Wir begannen darüber nachzudenken, wie Lucy bewegungslos da liegen würde, nicht gehen und nicht sprechen könnte. Wir stellten uns unser Leben vor, das zerstört sein würde, aber mein Leib wehrte sich gegen eine Abtreibung. In der darauffolgenden Nacht ereignete sich etwas Unglaubliches: Ich konnte nicht schlafen, ständig suchte ich nach einer Lösung und da begann ich zu beten. Ich fühlte nur eine Leere, ein Schweigen, eine Hilflosigkeit. Plötzlich ein Zeichen: Vor meinen Augen erschien ein Satz über das Licht: „Licht, durchdringe, erfülle die Welt!“ Plötzlich fühlte ich eine Wärme, die mich umgab wie eine mächtige Umarmung. In diesem Augenblick fasste ich Hoffnung, ich fühlte sie sogar auf meiner Haut. Da hörte ich Lucy in mir schreien: „Wir werden es schaffen, gemeinsam!“ Ich glaubte diesen Dingen die ich gesehen und durchlebt hatte. Ich weckte Gianluca und erzählte ihm alles. Als Gianluca meine Heiterkeit sah, sagte er: „Hier bin ich du wunderbares Geschöpf, das leuchtet, Du wirst wie ein Licht sein, das die Wolken entfernen und auflösen wird.“ Wir strebten nun nicht mehr nach Lucys Gesundheit, vielmehr waren unsere Gedanken: Wenn es Gottes Wille ist, wird sie geboren werden, denn sie hat eine Mission, Licht zu bringen. Nach einigen Tagen erhielten wir eine endgültige Diagnose. Lucy hatte auch noch ein Downsyndrom. Über diese beiden Syndrome gab es kein ärztliches Attest. In keinem Augenblick verlangten wir Gesundheit für Lucy, aber wir fürchteten uns nicht mehr“, so bezeugt Anna. Ich versicherte Gianluca, dass sich unser Leben verändern würde, und wir entdeckten eine neue Welt, die uns Lucy offenbarte. Lucy hat uns Schritt für Schritt weiter geführt. 2009 wurde sie geboren und musste sofort operiert werden. Lucy hat alles ertragen. „Heute ist Lucy ein glückliches Mädchen. Sie ist unser Wunder. Aus irgendeinem Grund musste sie zur Welt kommen. Sie geht, hüpft und tanzt. Dieser Welt Hoffnung mit unserem Leben, mit unserer Musik und mit unseren Liedern bringen, das war unsere Mission, unsere Berufung. Nach einiger Zeit beschlossen wir, unsere Geschichte zu veröffentlichen und richteten eine Website ein. Jeder konnte so dieses Licht, diese Hoffnung erfahren. Seit fünf Jahren bezeugen wir dies alles durch ein Video bei Konzerten „Die Welt der Lucy“. Wir gehen überall hin, denn wir wollen überall die Hoffnung verbreiten“, bekundete Anna erfüllt.

Quellennachweis: www.medjugorje.hr