Newsletter
Kontakt
Login

Erfahrungsberichte Jugendfestival in Medjugorje 2015

Zahlreiche Pilger sind zum ersten Mal beim Jugendfestival 2015 in Medjugorje. So auch Jelena Jakšić aus Zagreb, sie hat von einem Freund davon gehört.
Sie war in einem katholischen Jugendlager, wo man über Medjugorje sprach, und sagt: „Das ist ein besonderer Ort, man fühlt die Gegenwart Gottes. Mich beeindruckten besonders die Zeugnisse. Es gefällt mich auch, dass der Tag erfüllt ist vom Gebet und Gesang. Die Anbetung mit den Kerzen von gestern Abend hat mich sehr berührt. Ich wusste gar nicht, dass so viele Jugendliche aus der ganzen Welt nach Medjugorje kommen.“
Auch Marija Krakan kommt aus Zagreb, sie sagt: „Ich bin zum ersten Mal hier beim Jugendfestival und sehr beeindruckt. Am besten gefällt mir, dass ein internationaler Chor und Orchester diese Begegnung begleiten. Wahrlich, die Messe ist ganz anders, als ich sie kenne und gerade deshalb ganz besonders.“ Und Marja bemerkt noch: „Auch ich habe erst in diesem Jahr zum ersten Mal von diesem Jugendfestival gehört.“
Ans Vukelić, eine freiwillige Helferin von „Mary‘s meals“, ist auch aus Zagreb, sie ist zum zweiten Mal hier: „Ich habe nicht erwartet, dass es so schön sein kann, dass ich so vielen begeisterten Menschen begegne und dass die Botschaft der Gospa mich erreichen wird. Als ich hierher kam, konnte ich nicht glauben, dass so etwas möglich ist. Die vielen Erfahrungen, die die Menschen verändert haben, wie sich ihr Glaube verändert hat. Es ist mir als wären diese Zeugnisse mein Zeugnis selbst, während ich zuhörte.“

Quellennachweis: www.medjugorje.hr