Login 

Zeugnisse vom Jugendfestival in Medjugorje 2016

Die Karmelitin von der Gemeinschaft des Göttlichen Herzens Jesu in Zagreb, Sr. Marija Dijana Mlinarić kam zum Jugendfestival mit einer Gruppe Jugendlicher der Karmelgemeinschaft. Die Schwester sprach in Radio MIR Medjugorje: „Viele von uns sind zum ersten Mal hier beim Jugendfestival. Einige von uns und auch ich kommen schon zum zweiten Male. Da wir im vergangenen Jahr begeistert waren, wollten wir wieder nach Medjugorje zur Gottesmutter, mit dem Wunsch, unsere Herzen und Seelen zu erneuern. Dadurch werden wir für den Alltag gestärkt und mit unseren Mitmenschen und mit uns selbst Barmherzigkeit übend, wieder nach Zagreb zurückkehren.
Die Gebetsatmosphäre in Medjugorje beeindruckt mich, besonders die Ruhe, das Gesammeltsein und die Gegenwart der Gottesmutter, die große Gemeinschaft der jungen Menschen - diese innere Freude berührt uns tief“, sagte die Schwester Marija Dijana und sie fügte noch hinzu, wie wir Barmherzigkeit üben können: „Wir müssen offen sein, das sehe ich an der Jugend und auch an mir selbst. Wenn wir ohne große Erwartungen aufbrechen, wenn wir dem Herrn unsere Wege überlassen, dann werden wir hundertfach von Ihm überrascht sein. Wir sehen das an unserer Gruppe, wie wir einander in Liebe zugetan sind, auch in kleinen Dingen, wenn sie nur mit viel Liebe geschehen. So tat es die kleine Hl. Theresia, eine heilige Karmelitin, die sagt: Barmherzigkeit ist nichts Abstraktes, viel mehr etwas sehr Konkretes. Darum ist zu allererst ein sich Öffnen nötig, um seine Nächsten um sich herum zu bemerken.“

Quellennachweis: www.medjugorje.hr