Login 

Franziskaner, die in Medjugorje gewirkt haben

und jetzt mit einer anderen Aufgabe betraut wurden:

Pater Stanko Ćosić

Pater Stanko Ćosić  (geboren 1984 in Zagreb) Er besuchte die Schule in der Schweiz (Zürich) und in Zagreb. Eingekleidet wurde er am 15. Juli 2006 mit dem Habit der Franziskaner in Humac. Die ewigen Gelübde legte er am 18. September 2011 in Medjugorje ab. Am 26. Dezember 2012 wurde er in Mostar zum Diakon geweiht. Von Januar 2013 bis zu seiner Priesterweihe war er Diakon in Medjugorje. Am 29. Juni 2013 hat ihn der Bischof Ratko Perić von Mostar zum Priester geweiht. Er war von August 2013 bis August 2016 als Pfarrvikar in Medjugorje. 2016 wurde er Sekretär der franziskanischen Provinz der Herzegowina.

Vorträge, Interviews und Videos:

P. Ivan Landeka

Pater Ivan Landeka ml. (geb. 1981 in Rastovača) Die Mittelschule besuchte er in Posušje und in Ljubiški, das Studium der Philosophie  und Theologie absolvierte er am KBF in Zagreb. Sein Pastoraljahr verbrachte er in Augsburg, wo er auch 2007 zum Priester geweiht wurde. Er war Pfarrvikar in Čerin. In Rom studierte zum  Erzieher. Er war von August 2013 bis August 2016 als Pfarrvikar in Medjugorje.

P. Miljenko Šteko, OFM

P. Miljenko Steko, OFM ist 1969 in Tomislavgrad geboren. Nach dem Besuch der Volks- und Mittelschule wurde er mit dem Habit der Franziskanerprovinz der Herzegowina eingekleidet. Nach dem Noviziat besuchte er die Philosophische Fakultät DI in Zagreb und die Theologische Fakultät in Bologna. Im Jahre 2000 erwarb er den Magistertitel auf der päpstlichen Universität für Franziskaner Antonianum in Rom. 2005 erwarb er das Doktorat auf dem Gebiet der Theologie für Spiritualität an der päpstlich theologischen Fakultät Teresianum in Rom.1996 wurde er in Frohnleiten (Österreich) zum Priester geweiht. Er war zum Dienst in Humac, in Posusje und in Zagreb eingeteilt. In der Provinz versah er den Dienst des Sekretärs für die Formation und das Studium, er war Erzieher für Seminaristen, Novizen und für Theologiestudenten. Er war auch mehrere Jahre Vorstand in der Kommission für Formation und Studium in der kroatischen Konferenz der höheren Ordensoberen und auch Mitglied anderer größerer Kommissionen. Im April 2007 wurde Pater Miljenko zum Vikar der Franziskanerprovinz der Herzegowina gewählt. In der neuen Personalzusammensetzung wirkt Pater Miljenko in Medjugorje als Pfarrkaplan und Direktor vom Informationszentrum "MIR" Medjugorje. Am 10. April 2013 wurde er zum neuen Provinzial der franziskanischen Provinz (Maria Himmelfahrt) in der Herzegowina gewählt.

Vorträge, Interviews und Videos:

P. Svetozar Kraljevic

Pater Svetozar Kraljevic wurde am 14.09.1951 in Kocerin bei Široki Brijeg geboren. Er ging in die Hauptschule in Kocerin, in das Priesterseminar in Split, in das Noviziat in Humac. Seinen Militärdienst absolvierte er in Zrenjanin und Priština.
In Sarajevo, Zagreb und Washington DC (USA) hat er Theologie studiert und wurde in Chicago (USA) 1977 zum Priester geweiht. Dort wirkte er als Priester (Milwaukee, New York), und dann in Humac, Konjic, Mostar und Široki Brijeg. Seit 1997 ist er in Medjugorje tätig. Er leitete u.a. die Gemeinschaft des Barmherzigen Vaters. Im August 2013 wurde er versetzt.

Vorträge, Interviews und Videos:

  • Vortrag über die Gemeinschaft Barmherziger Vater
    Jugendfestival in Medjugorje 2013
  • Vorstellung der Gemeinschaft Barmherziger Vater
    Jugendfestival in Medjugorje 2012
  • Vortrag von Pater Svetozar und den Burschen der Gemeinschaft
    Jugendfestival in Medjugorje 2011
  • Vortrag von Pater Svetozar und den Burschen der Gemeinschaft
    Jugendfestival in Medjugorje 2010
  • Vortrag von Pater Svetozar und den Burschen der Gemeinschaft
    Jugendfestival in Medjugorje 2009

P. Danko Perutina, OFM

Pater Danko Perutina ist 1970 in Sarajevo geboren. Nach der Volks- und Mittelschule wurde er mit dem Habit der Franziskanerprovinz der Herzegowina eingekleidet. Nach dem Noviziat machte er das Theologiestudium in Zagreb. Die Priesterweihe empfing er 1999 in Norval in Kanada. Er war von September 1999 bis März 2001 auch Spiritual und Miterzieher für Seminaristen in Humac. Von März 2001 bis Oktober 2002 half er in Medjugorje aus. In Rom studierte er vom Oktober 2002 bis Juni 2005 Mariologie und erwarb auf der päpstlichen Theologischen Fakultät Marianum  den Magistertitel zum Thema: „Die Jungfrau Maria in ihrer intellektuellen und geistigen Erziehung“. Er war von Juni 2005 an stellvertretender Novizenmeister und Leiter der Postulanten, von August 2005 an Mitglied des Rates für Erziehung und Bildung, ab August 2007 Kaplan in Medjugorje und seit August 2013 Kaplan in der Pfarrei Citluk.

Vorträge, Interviews und Videos:

P. Tomislav Pervan

Pater Tomislav Pervan, OFM wurde am 8.11.1946 in Citluk geboren. Elementarschule in Citluk, Gymnasium der Franziskaner in Visoko (Bosnien), Abitur und Einkleidung als Franziskaner in 1964. Philosophie- und Theologiestudium an der Franziskanertheologie in Sarajevo und an der Franziskanertheologie in Schwaz (Österreich).
Zum Priester geweiht in Österreich am 21.11.1969. Von 1970 bis 1972, Katechet und Erzieher der jungen Franziskaner in Humac. Magisterium in Deutschland und in Österreich, Doktorat in Theologie in 1976 an der Universität Graz in Österreich. Von 1977 bis 1982, Erzieher der jungen Franziskaner, Katechet und Kaplan in Humac (Ljubuski), von 1982 bis 1988 Pfarrer in Medjugorje. Im Rahmen der Provinz: seit 1988 verantwortlich für die Ausbildung und Erziehung der jungen Franziskaner, seit 1990 Vikar der Provinz, von 1994 bis 2001 Provinzial der Franziskaner von Herzegowina. Wieder in Medjugorje von Mai 2003 bis August 2013.

P. Slaven Brekalo

Pater Slaven Brekalo wurde 1978 in Mostar geboren. Am 15. Juli 2003 wurde er im Kloster zum hl. Antonius in Humac eingekleidet. Sein Theologiestudium hat er an der katholisch-theologischen Fakultät in Zagreb absolviert. Die ewigen Gelübde legte er am 21.9.2008 in der Pfarre des hl. Franziskus in Bukovica (Tomislavgrad) ab. Zum Priester geweiht wurde er am Fest Peter und Paul in Mostar. In Medjugorje war er als Pfarrvikar bis August 2013 tätig.

Vorträge, Interviews und Videos