Login 
Pilger- und Gebetsgruppen- Leitertreffen

24. internationale Begegnung der Veranstalter von Pilgerreisen, Leiter der mit Medjugorje verbundenen Friedenszentren, Gebets- und karitativen Gruppen

Die 24. internationale Begegnung der Veranstalter von Pilgerreisen, Leiter der mit Medjugorje verbundenen Friedenszentren und der Medjugorje Gebets- und Karitativgruppen findet vom 27. Februar bis 3. März 2017 in Medjugorje statt.

Thema: „Dass eure Liebe immer noch reicher wird” (Phil 1, 9) - In der Schule der Muttergottes

Zeugnisse und Rückmeldungen zu den Seminaren der letzten Jahre

U.a. über den Nationalen Rat für Medjugorje in Irland, von Pater Charli Nakouz und Sara Chaya aus dem Libanon, von Früchten aus Medjugorje etc. mehr

Vorträge der Seher während des Seminars 2014

Während des Seminars sprachen Mirjana und Jakov zu den anwesenden Teilnehmern.

Verlinkung der Videos:

Mirjana Dragicevic-Soldo

Jakov Colo

Erstes internationales Treffen im Juni 1994

Anläßlich des 13. Jahrestages der Erscheinungen der Mutter Gottes fand in Medjugorje am 22. und 23. Juni 1994 das erste Gebets- und Bildungsseminar statt, das für die Leiter von Gebets- und Caritativgruppen sowie von Friedenszentren, die auf Anregung der Medjugorje-Erscheinungen entstanden sind, vom Pfarramt Medjugorje organisiert wurde. An dieser Begegnung nahmen Vertreter aus Australien, Neuseeland, Südafrika, den USA und Europa teil. mehr

Programm des Seminars 2017

Montag, 27.02.2017
15:00 Uhr Registrierung der Teilnehmer
17:00 Uhr Abendliches Gebetsprogramm in der Kirche
Dienstag, 28.02.2017
09:00 Uhr Anbetung des Allerheiligsten Altarsakraments
09:30 Uhr Vortrag, Gespräch
Pause
11:00 Uhr Begegnung und Gespräch mit dem Vortragenden
15:00 Uhr Arbeit in Sprachgruppen
17:00 Uhr Abendliches Gebetsprogramm in der Kirche
21:00 Uhr Anbetung des Allerheiligsten Altarsakraments
Mittwoch, 01.03.2017
09:00 Uhr Anbetung des Allerheiligsten Altarsakraments
09:30 Uhr Vortrag, Gespräch
Pause
11:00 Uhr Begegnung und Gespräch mit dem Vortragenden
14:00 Uhr Gebet auf dem Kreuzberg
17:00 Uhr Abendliches Gebetsprogramm in der Kirche
19:00 Uhr Neu: Meditation und Abendessen mit Mitgliedern der Pfarrgemeinde (Brot und Tee)
Donnerstag, 02.03.2017
09:00 Uhr Anbetung des Allerheiligsten Altarsakraments
09:30 Uhr Vortrag, Gespräch
Pause
11:00 Uhr Begegnung mit dem Pfarrer
12:30 Uhr Gemeinsames Mittagessen
15:00 Uhr Gebet auf dem Erscheinungsberg
17:00 Uhr Abendliches Gebetsprogramm in der Kirche
Freitag, 03.03.2017
09:00 Uhr Anbetung des Allerheiligsten Altarsakraments
09.30 Uhr Erfahrungsaustausch der Teilnehmer, abschließend Hl. Messe

Vortragender des Seminars 2017:

Der Vortragende beim diesjährigen Seminar ist Pater Marinko Sakota, Ortspfarrer von Medjugorje.
Geboren wurde er 1968 in Čitluk, wo er die Grundschule, wie auch die erste Klasse der Mittelschule besuchte. Dann entschied er sich Franziskaner zu werden und schloss sich deren Seminar in Visoko an. Er absolvierte dort die 2. Klasse des Gymnasiums und die verbleibenden zwei Klassen im Jesuiten-Gymnasium in Dubrovnik, wo er das Abitur erlangte. Am 15. Juli 1987 wurde er in Humac mit dem Habit der Franziskaner eingekleidet und absolvierte dort das Noviziatsjahr. Das Studium der Philosophie und Theologie begann er in Sarajevo an der theologischen Hochschule der Franziskaner (1989 – 1990), setzte es in Zagreb an der Jesuiten-Lehranstalt fort (1990 – 1992) und beendete es 1995 in Fulda mit dem Diplom. Das ewige Gelübde legte er 1993 in Široki Brijeg ab. 1996 wurde er zunächst in Zagreb zum Diakon und später im Jahr in Frohnleiten (Österreich) zum Priester geweiht. Seinen ersten Dienst verrichtete er im Franziskanerkloster in Innsbruck ein Jahr lang als Aushilfspriester. Danach hatte er die gleiche Aufgabe in Frohnleiten. Später wirkte er als Kaplan in Augsburg und drei Jahre lang in Mostar. Eine 7-jährige Zeit als Pfarrer in Gradnići schloss sich an. Ab September 2010 war er als Kaplan in Medjugorje tätig und seit 2013 ist er Ortspfarrer der Pfarrgemeinde Medjugorje.

Organisatorisches/Anmeldung 2017

Die 24. internationale Begegnung der Veranstalter von Pilgerreisen und Leiter der mit Medjugorje verbundenen Friedenszentren, Gebets- und Karitativgruppen findet vom 27. Februar bis 3. März 2017 im Neuen Saal in Medjugorje statt. Die Zahl der Plätze ist räumlich begrenzt. Daher bitten wir Sie, sich zu dem Seminar so bald wie möglich anzumelden. Melden Sie sich bitte per E-Mail: seminar.marija@medjugorje.hr

Aus Gründen der Organisation des Seminars und wegen Ihrer Sicherheit gelten Sie erst dann für das Seminar als angemeldet, wenn Sie unsererseits eine positive Antwort bekommen haben. Sollten Sie diese Antwort nicht erhalten, bedeutet das, dass Ihre Anmeldung nicht bei uns eingegangen ist. Mögliche Gründe können sein, dass Sie Ihre E-Mail entweder an eine falsche Adresse geschickt oder Sie einen Virus haben, weswegen Ihre Post automatisch blockiert wurde. Erst wenn Sie unsererseits eine positive Antwort erhalten, sind Sie für das Seminar angemeldet.

Es wird eine Simultanübersetzung für alle Sprachgruppen organisiert. Der Seminarpreis beträgt 50 EUR pro Person. Im Preis inbegriffen sind alle Organisations- und Arbeitskosten des Seminars (für Vortragende, Simultanübersetzungen und das gemeinsame Mittagessen am letzten Tag). Bei der Bezahlung zu Beginn des Seminars erhält jeder Teilnehmer eine Akkreditierung, die ihm die Teilnahme am Seminar ermöglicht. Um eine Unterkunft in Medjugorje muss sich jeder selber kümmern.
Da wir nicht jeden Veranstalter persönlich erreichen können, rufen wir auf diesem Wege alle Veranstalter von Pilgerreisen, Führer und Leiter von Friedenszentren und Gebets- und Karitativgruppen auf, diejenigen zu informieren, die sich für diese Begegnung interessieren.


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und auf die Begegnung mit Ihnen!

Aufforderung an die Teilnehmer

Das Phänomen von Međugorje hat viele auf der ganzen Welt zur Herausgabe unterschiedlicher Publikationen angeregt. Wir würden gerne über die ganze Vielfalt dieser Publikationen verfügen und sie im Archiv des Informationszentrums Međugorje aufbewahren. Deshalb bitten wir Sie uns folgendes nach Međugorje zu übermitteln:
1. Ihre Zeitschriften, Rundschreiben, Zeitungen, Bücher, Audio- und Videoaufzeichnungen und sonstige Publikationen - nach Möglichkeit zwei Exemplare     
2. Sollten einzelne Personen oder Organisationen ein Privatarchiv in Zusammenhang mit den Ereignissen von Međugorje besitzen, bitten wir Sie nach Möglichkeit Originale und/oder Ablichtungen und/oder wenigstens das Verzeichnis der Inhalte uns zuzustellen.
Bitte Vor- und Familienname oder Name der Organisation sowie Adresse und Kontakt angeben.

Zustellung an folgende Adresse:
INFORMATIVNI CENTAR „MIR“ MEĐUGORJE
ZA ARHIV, MARIJA DUGANDŽIĆ
Gospin trg 1, BiH-88266 Međugorje
Bosnien und Herzegowina       

Wir bitten Sie diese Aufforderung an alle, von denen Sie wissen, dass sie sich mit der Verlagstätigkeit im Zusammenhang mit den Ereignissen von Međugorje befassen, zu übermittelt.   
Wir bedanken uns bei Ihnen für alles was Sie tun!
Informationszentrum "MIR" Medjugorje

© Informationszentrum “MIR” Medjugorje; www.medjugorje.hr