Login 

26. internationales Jugendfestival 2015 in Medjugorje - Zusammenfassung

Das 26. internationale Jugendfestival fand vom 31. Juli bis 06. August 2015 in Medjugorje statt. Das Thema zum diesjährigen Treffen war: „Der Friede sei mit euch!"

Ca. 65.000 Personen nahmen am Festival teil und bis zu 221.000 User waren täglich per Livestream über Internet mit den Jugendlichen in Medjugorje verbunden.

Auch in diesem Jahr waren unzählige Menschen an der Vorbereitung und Durchführung des Jugendfestivals beteiligt - viele davon im Hintergrund. Viel Spaß beim reinschauen!

Grußworte von Kardinal Schönborn

Bild: Oase des Friedens

Kardinal Christoph Schönborn, ein Freund der Jugend, hat auch dieses Jahr Grußworte an die Teilnehmer des Jugendfestivals geschickt. Diese Botschaft hat er aus Kalifornien gesandt, wo er zurzeit an einer großen Konferenz teilnimmt:
"Liebe Jugendliche, die Ihr wieder zahlreich nach Medjugorje gekommen seid! Ich bin in diesen Tagen intensiv mit Herz und Gebet bei Euch! Heute ist das Fest des hl. Ignatius von Loyola. Er hatte nur einen Wunsch: sich ganz Gott zur Verfügung zu stellen für die Ausbreitung seines Reiches! Diese Bereitschaft hat so große Früchte getragen. Nicht zuletzt unseren geliebten Papst Franziskus, den ersten Papst aus dem Jesuitenorden. Empfehlen wir ihn und seinen Dienst der Gospa! Und sagt Jesus wie Ignatius es getan hat: hier bin ich! In Deiner Gesellschaft, mit Dir will ich meinen Lebensweg gehen!
Der Herr segne Euch und Eure Tage, die Ihr mit Ihm und Seiner Mutter in Medjugorje verbringt! Und betet auch für die Familiensynode!
Euer Christoph Kardinal Schönborn"

Freitag, 31. Juli 2015

Bei der Vorstellung der Nationen nahmen Vertreter aus 66 Ländern teil, weitere Gruppen werden während des Festivals erwartet.
Hauptzelebrant bei der Eröffnungsmesse war Provinzial Pater Miljenko Steko und neben Pater Lovric konzelebrierten weitere 330 Priester. Der internationale Chor mit Orchester, der aus Mitgliedern aus ca. 24 Ländern zusammengestellt war, sorgte trotz sengender Hitze für eine mitreißende Stimmung.
Zur Einführung in die Anbetung des Allerheiligsten wurde das Lied Aduramuste domine gesungen. Knieend und meditierend sangen die Anwesenden das Lied mit  - hört einfach rein.

Über Internet waren 130.000 User mit dem Festival verbunden:
Deutsch 40.120, Kroatisch 19.600, Koreanisch 4.200, Russisch 21.200, Slowakisch 18.150, Chinesisch: Mandarin 2.600 und Cantonese 1.800, Englisch 11.800, Italienisch 4.650, Französisch 2.200, Spanisch 3.250

Videos vom Tag:
Vorstellung der anwesenden Länder
Predigt bei der Eröffnungsmesse von Provinzial Dr. Pater Miljenko Steko
Komplette Eröffnungsmesse; Zelebrant: Pater Miljenko Steko

Samstag, 01. August 2015

Pater Stanko Cosic, Pfarrvikar der Pfarrei Medjugorje, und Pater Marinko Sakota, Ortspfarrer von Medjugorje, führten mit viel Feingefühl durch das Programm. Sehr klar und auf den Punkt gebracht war die Predigt von Pater Stanko, die Meditation mit Kerzen zum Abschluss des Abends gestaltete Pater Marinko.
Neben den beichthörenden Priestern waren 505 Priester in Konzelebration.

Weltweit verfolgten über 163.500 User das Treffen der Jugend per Internet:
Deutsch 48.900, Kroatisch 21.250, Koreanisch 4.600, Russisch 39.400, Slowakisch 19.200, Chinesisch: Mandarin 2.100 und Cantonese 1.950, Englisch 13.800, Italienisch 4.250, Französisch 2.100, Spanisch 3.050, Polnisch 2.900

Videos vom Tag:
Morgengebet
Katechese über Angst
Calum und Mary Anne McFarlane-Barrow und Kate
Mary's Meals
Gemeinschaft Barmherziger Vater
Seher Jakov Colo
Pater Sito Coric
Heilige Messe, Zelebrant Prica Ostojic
Predigt hielt Pater Stanko Cosic
Gebet vor dem Kreuz

MorgengebetPater Stanko Cosic begann das Gebet mit dem Gedanken "...Herr, wir suchen deinen Blick, um die Wahrheit zu erkennen..."
Katechese über Angst - nach einem kleinen Interview-Clip beleuchtete Pater Stanko das allzu aktuelle Thema.
Calum und Mary Anne MacFarlane-Barrow berichteten über ihr Haus des Gebetes "Craig Lodge" in Irland, das durch Medjugorje entstanden ist. Mary Anne rief alle auf, die Botschaften der Muttergottes zu leben. Die Stelle '....entscheidet euch für Gott' legte sie den Anwesenden besonders ans Herz.
Anschl. sprach Kate aus Irland, sie hat ein Jahr in dieser Gemeinschaft verbracht und berichtet über ihre Erfahrungen, die sie dort machen durfte.
(Magnus MacFarlane-Barrow, Gründer von Mary's Meals ist einer der Söhne von Calum und Mary Anne)
Zeugnis Mary's Meals:
Magnus MacFarlane-Barrow hat die humanitäre Organisation Mary's Meals , die derzeit täglich mehr als 1 Mio. Kinder in den ärmsten Ländern der Welt täglich eine Mahlzeit zur Verfügung stellt, gegründet. Mary's Meals ist durch Medjugorje entstanden und eine Frucht des Gebetes.
Christian Stelzer aus Österreich hat Mary's Meals in Medjugorje kennengelernt.
Zeljka Markic sprach über das Werk Mary's Meals in Kroatien und in Bosnien-Herzegowina.
In der Gemeinschaft Barmherziger Vater werden Suchtkranke "therapiert". Die Gemeinschaft ist Teil des Mutterdorfes in Medjugorje. Burschen der Gemeinschaft sprachen über das Leben in der Gemeinschaft und über ihre Sucht.
Seher Jakov Colo - "Medjugorje ist der Anfang eines neuen Lebens mit Gott und der Gottesmutter".
Pater Sito Coric ist Sänger und Musikant und sprach beim Festival über die Liebe Gottes.
Die Hl. Messe feierte der Primiziant Prica Ostojic aus der Provinz Herzegowina,
Pater Stanko Cosic, Pfarrvikar in Medjugorje, hielt die Predigt.
Kerzen-Meditation mit Gebet vor dem Kreuz - gestaltet von Pater Marinko, Ortspfarrer von Medjugorje.

Sonntag, 02. August 2015

407 Priester haben die Hl. Messe in Konzelebration mitgefeiert und am Sonntag waren 178.000 Zuschauer über Internet und Livestream beim Festival mit dabei.

Videos vom Tag:
Seherin Marija Pavlovic-Lunetti
Leticia Blanco Gordan
Gottfried Prenner
Heilige Messe, Zelebrant Pater Filip Pavlovic

Predigt, Don Ivan Filipovic
Prozession                                                                                                                                        
Anbetung

Seherin Marija Pavlovic-Lunetti aus Medjugorje erzählt von den Erscheinungen und wie für sie alles begann.
Leticia Blanco Gordan aus Lima/Peru kam 1994 erstmals nach Medjugorje; der Grundstein für die Gründung der Laien-Gemeinschaft: “Apostel Maria Königin des Friedens” in Peru, wurde durch Medjugorje gelegt.
Gottfried Prenner ist Ingenieur für Maschinenbau, Theologe und Laienmissionar aus Österreich;
1984 kam Hr. Prenner erstmals nach Medjugorje und geht seitdem an der Hand Mariens.
Die Hl. Messe wurde von Pater Filip Pavlovic, Primiziant aus Bijakovici/Medjugorje gefeiert; in der Predigt gab Don Ivan Filipovic aus der Gemeinschaft Cenacolo Zeugnis über die Gemeinschaft und seine Bekehrung.
Am Ende der Messe sagt Pater Filip Pavlovic den Anwesenden: "Millionen von Jugendlichen fahren in diesen Tagen in die Sonne. Wir haben uns entschlossen, hier nach Medjugorje zu fahren um unsere Seele zu sonnen, und zwar vor dem Allerheiligsten. Ein Ratschlag – vergesst dies nicht wenn Ihr Zuhause seid – macht es weiter."
Prozession mit der Muttergottesstatue anschl. Weihe an die Muttergottes
Anbetung des Allerheiligsten

Montag, 03. August 2015

Pater Marinko, Ortspfarrer von Medjugorje, erinnerte an die 10 Gebote der Gelassenheit des hl. Papst Johannes XXIII.:
Nur für heute werde ich mich bemühen, einfach den Tag zu erleben - ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen. Nur für heute ... Die ganzen 10 Gebote

Neben den beichthörenden Priestern waren 504 Priester in Konzelebration und 178.000 User haben das Festival über Internet und Livestream verfolgt.

Videos vom Tag:
Morgengebet
Pater Damir Pavic
Georg Mayr-Melnhof
Sana Nassar
Seher Ivan Dragicevic
Giorgo u. Marta Scarpioni
Gianluca Anselmi und Anna Benedetti
Heilige Messe, Zelebrant Pater Damir Pavic
Predigt von Pater Damir Pavic
Anbetung

Pater Marinko begann das Morgengebet im Zeichen des Kreuzes "Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes..."
Pater Damir Pavic sprach sehr eindringlich über Abhängigkeiten, z.B. von Handy, Medien etc. und über den Weg aus dieser Abhängigkeit.
Georg Mayr-Melnhof aus Salzburg/Österreich hielt einen Vortrag zum Thema: "Wie kommen wir aus der Gefangenschaft in die Freiheit". 1983 war er zum ersten Mal in Medjugorje. Danach gründete er eine Gebetsgruppe, die sich inzwischen zur größten Jugendbewegung in Österreich entwickelt hat  - Loretto Gemeinschaft.
Sana Nassar aus dem Libanon kam 1986 als Teenager nach Medjugorje. Zehn Jahre später gründete sie den Verein "Freunde der Königin des Friedens", wodurch ganz Libanon und die arabische Welt von Medjugorje erfuhr.
Seher Ivan Dragicevic - sein Auftrag ist es für Jugendliche und Priester zu beten.
Giorgo und Marta Scarpioni aus Italien widmen sich, seit ihrer Bekehrung in Medjugorje, den ärmsten Kindern in Uganda. Neben einigen humanitären Projekte betreuen sie geistig behinderte Kinder und sind im pastoralen Bereich für Jugendliche tätig.
Gianluca Anselmi und Anna Benedetti sind Eltern eines behinderten Kindes und leben in Verona. Beide sind professionelle Musiker, singen, musizieren und komponieren Lieder. Sie schilderten den Jugendlichen ihre leidvolle Lebensgeschichte, die andererseits aber voll Freude und Liebe ist.
Die Hl. Messe zelebriert Pater Damir Pavic
Anbetung des Allerheiligsten mit anschl. Segen aller anwesenden Priester.

Dienstag, 04. August 2015

Die heilige Messe feierten 540 Priester in Konzelebration und 170.000 User waren über Internet mit Medjugorje verbunden.

Video vom Tag:
Morgengebet
Katechese
Silvia Costa
Pater Marin Koracic
Gemeinschaft Cenacolo
Heilige Messe, Zelebrant Pater Ivan Maric
Predigt, Pater Ljubo Kurtovic

Morgengebet - gestaltet von Pater Stanko
Katechese „Gebet und Leben“ von Pater Ljubo Kurtovic
Silvia Costa aus Sizilien ist Mitglied des Jugendfestival-Chors. Sie erzählte über ihre Liebe zur kroatischen Sprache, die ihren Ursprung in der Liebe zur Gospa hat. Silvia studiert derzeit in Split.
Pater Marin Koracic ist Primiziant der herzegowinischen Provinz der Franziskaner. U.a. sagte er: "Ein Priester ist ein Mann aus dem Volk für das Volk." Seine Gabe ist es die Liebe zur Gottesmutter in Liedern auszudrücken - was er auch tat.

Zeugnisse der Gemeinschaft Cenacolo:
Don Massimo sagt bei seiner Vorstellung, dass er ein glücklicher Priester der Gemeinschaft Cenacolo sei.
Mitglieder der Gemeinschaft gaben Zeugnis:
Ignatio aus Argentinien berichtet über sein Leben und über den tiefen Frieden, den er in der Gemeinschaft kennengelernt hat.
Benny aus den USA war ein Abhängiger
Beatrice aus Brasilien wurde mit fünf Jahren adoptiert und fühlte sich haltlos. In der Gemeinschaft fand sie Frieden und Halt.
Andres aus Spanien kam mit Drogenprobleme in die Gemeinschaft. Dort erkannte er, dass der Grund seiner Probleme seine inneren Wunden sind.
Simon ist Zeit seines Lebens in der Gemeinschaft.
Ivana aus Bosnien wurde in den Kriegsjahren geboren, nahm Drogen und lebte auf der Straße.
Serena aus Venedig hat vergeblich den Frieden in der Welt gesucht.
Heilige Messe - zelebriert von Pater Ivan Maric; die Predigt hielt Pater Ljubo Kurtovic
Kurzfilm über das Festival 2014 
Bühnenspiel Cenacolo
: CREDO

Bühnenbild Credo

Mittwoch, 05. August 2015

508 Priester nahmen in Konzelebration an der Abschlussmesse teil und 221.000 User haben weltweit den Abschluss des Festival über PC, Tabet, iPhone etc. mitverfolgt.

Video vom Tag:
Morgengebet
Katechese
Sr. Rastislava Ralbovsky
Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo
Terezija Gaziova
Immaculee Ilibagiza
Abschlussmesse, Zelebrant Pater Marin Koracic
Predigt von Pater Marinko Sakota
Missio
Abschied mit Liedern

Thema des Tages: Vergebung ist der Weg zum Frieden - Heilung unserer inneren Wunden
Morgengebet - "Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist", gestaltet von Pater Marinko Sakota
Die Katechese zum Thema "Innere Wunden, Vergebung und Verzeihung" hielt Pater Marinko Sakota, Ortspfarrer von Medjugorje.
Sr. Rastislava Ralbovsky aus der Slowakei hat bereits 4 Pilgerfahrt für behinderte Personen nach Medjugorje organisiert – ein wahres Werk der Liebe. Die Besonderheit bei den Fahrten liegt darin, dass die Pilger von den Pfarreimitgliedern kostenlos aufgenommen wurden.
Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo
Terezija Gaziova aus der Slowakei ist Übersetzerin für die Ostblockländer in der Pfarrei Medjugorje und Mitbegründerin des Zentrums "Licht Mariens". Sie erzählte über die vielfältige humanitäre Arbeit des Zentrums, das aus Medjugorje entstanden ist. U.a. die internationale Initiative "Das ununterbrochene Gebet und Fasten", wo jeder online mitmachen kann.
Immaculee Ilibagiza aus Ruanda hat das Massaker 1994 in ihrem Heimatland überlebt.
Auch in Ruanda ist die Muttergottes erschienen und hat, wie in Medjugorje, immer wieder zu Gebet, Fasten und Vergebung aufgerufen, aber "wir haben nicht hingehört" - dann kam der Völkermord und innerhalb von 3 Monate wurden 1 Mio. Menschen getötet.
Heilige Messe feierte der Primiziant Pater Marin Koracic - das Evangelium legte Pater Marinko Sakota in der Predigt aus.
3 Primizianten spendeten am Ende der Hl. Messe den Primizsegen.
Anbetung des Allerheiligsten
Missio -Sendung
Abschied mit Liedern

Online-Shop

Die DVD's zum Festivals können bei KathShop online bestellt werden.

Videoaufnahmen in Medjugorje