Login 

23. internationales Jugendfestival 2012 in Medjugorje - Zusammenfassung

Das 23. internationale Jugendfestival stand unter dem Thema:
„Herr, stärke unseren Glauben!" (Lukas 17,5)

Einladung zum Jugendfestival - Videoclip

Programmübersicht

Grußworte von Kardinal Schönborn nach Medjugorje

Bild: Oase des Friedens

Den unzähligen Jugendlichen, die seit heute nach Medjugorje gekommen sind, sende ich meinen herzlichen Gruß und Segen. Es erfüllt mich mit Freude und Bewunderung, dass Ihr alle die Mühe auf Euch nehmt, an diesen so heißen und abgelegenen Ort zu kommen, wo Euch kein Meeresstrand, kein Schwimmbad erwartet, aber wo eine Mutter auf Euch wartet, die Gospa , die jeden von Euch kennt und liebt. Sie sagt Euch wieder wie bei der Hochzeit von Kana: Tut was Er euch sagt! Ich wünsche Euch die Erfahrung ihrer so liebevollen Nähe, die Freude der Versöhnung im Bußsakrament (ist nicht Medjugorje heute der größte Beichtstuhl Europas?) und eine wunderbare Zeit der Gemeinschaft in der Kirche, die lebendig ist und uns Heimat schenkt. Ich wünsche Euch viele Gnaden der Bekehrung, der Heilung Eurer Wunden. Lasst Euch von der Gospa und ihrem Sohn senden zu vielen jungen Menschen!
Euer Kardinal Christoph Schönborn aus Wien

Mittwoch, 1. August

Vorträge vom Tag

  1. Eröffnung und Vorstellung der Nationen
  2. Eröffnungsmesse mit Dr. Pater Miljenko Steko, Vikar
  3. Anbetung

Sollte es beim Abspielen der Videos Probleme geben, könnte es an Ihrem Player liegen. Sie benötigen eine aktuelle Version des Adobe Flash Players.

Die Landesfahnen wehen über dem Platz und die vielen Jugendlichen aus der ganzen Welt feiern, nach der namentlichen Vorstellung der 65 anwesenden Länder, mit ca. 420 Priester die Hl. Messe. Die Stimmung ist mitreißend.

Pater Dr. Miljenko Steko aus der Pfarrei Medjugorje hat die Eröffnungsmesse zelebriert und sprach während der Predigt zu den Jugendlichen u.a. über ihre Begeisterung, die in Medjugorje spürbar ist.

Donnerstag, 2. August

Pater Danko hat alle anwesenden Jugendlichen zu Beginn des Morgengebets begrüßt.
Das Festival steht unter dem Thema: „Herr, stärke unseren Glauben!" (Lukas 17,5) in Vorbereitung auf das Jahr des Glaubens, das im Oktober 2012 von Papst Benedikt XVI. ausgerufen wird.
Die Pfarrei erwartet zu diesem Festival bis zu 50.000 Pilger in Medjugorje.

Vorträge vom Tag:
- Morgengebet, Pater Danko Perutina aus der Pfarrei Medjugorje
zum Beginn des Jugendfestivals
- Pater Svetozar Kraljevic
, Pfarrei Medjugorje,
spricht über die Gemeinschaft des Barmherzigen Vaters.
- Marian aus Citluk, Herzegowina
ist seit 6 Jahren in der Gemeinschaft des Barmherzigen Vaters. Marian gibt Zeugnis über sein Leben in der Gemeinschaft.
- Hanna, aus der Tschechei
Hanna war Kommunistin; in Medjugorje hat sie ihre "2. Geburt" erlebt und ist jetzt
pastorale Mitarbeiterin der ihrer Pfarrei.
- Alexander Atcha aus Mexiko
Er ist Musiker, hat ein zügelloses Leben geführt und hat eine Bekehrung erlebt. "Die Welt ist voller Ablenkung, was es nicht leicht macht gläubig zu werden bzw. zu bleiben."
- Emmanuel Atcha,
Vater von Alexander, ist ein angesehener Musiker der Volksmusik. Er war Torero und musste nach einer Verletzung seinen Beruf aufgeben. Er berichtet über sein Leben mit Gott.
- David
ist Direktor einer Eisfabrik, war Protestant und ist zum katholischen Glauben konvertiert. Er lebte in der Dunkelheit und in Verzweiflung. Nach seiner Lebensbeichte in Medjugorje änderte sich sein Leben und auch das seiner Familie.

- Justina O. aus Österreich
Justina lebte ein Leben ohne Gott. Der Glaube war für sie die größte Lüge.
Durch einen Freund kam sie ungewollt nach Medjugorje. Während der Anbetung spürte sie plötzlich, Gott gibt es wirklich.
"Nichts hat sich in meinem Leben so entwickelt, wie ich es geplant habe. Alles wurde noch besser."
- Bischof Msgr. Domenico Sigallini ist im Vatikan der Verantwortliche für die Weltjugendtage. Bischof Sigallini hält eine Katechese zum Thema "Herr, vermehre unseren Glauben".

Sollte es beim Abspielen der Videos Probleme geben, könnte es an Ihrem Player liegen. Sie benötigen eine aktuelle Version des Adobe Flash Players.

Jugendfestival

Fotostrecke mit 6 Bildern

Freitag, 3. August

Das Jugendfestival wurde von P. Slavko Barbarić 1990 ins Leben gerufen. Damals waren einige hundert Jugendliche dabei, zwei Gitarrespieler und einige Sänger.  Alles wurde im grünen Zelt abgehalten. Jahr für Jahr zieht es immer mehr Jugendliche zum Jugendfestival, es übertrifft von der Teilnehmerzahl her alle anderen Veranstaltungen in Medjugorje.
Dieses Jahr nehmen neben Jugendlichen aus siebzig Ländern der Welt zum ersten Mal auch Jugendliche aus Ruanda teil.

Vorträge vom Tag:
- Magnus MacFarlane-Barrow
aus Schottland
Magnus ist Gründer von Mary's Meals und sein Ziel ist es hungernden Kindern in den ärmsten Ländern der Welt täglich eine warme Mahlzeit in den Schulen bereitzustellen.
- Dr. Pfr. Ignaz Hochholzer, Wien
Oberarzt bei den Barmherzigen Brüder in Wien und Priester. Er ist Arzt an Leib und Seele und hat seine Berufung in Medjugorje erfahren.

- Pater Timotheus aus der Slowakei
Pater Timotheus war Dressman, hat die Polizeiakademie besucht und war für den Schutz des Prager Präsidenten zuständig. In Medjugorje hat er die Bestätigung zur Berufung zum Priestertum erhalten. Jetzt ist er Ordensmann und kämpft für die Gospa.
- Eli Ali aus dem Libanon
Eli war Ingenieur, arbeitete bei einer Bank. Im Jahre 2000 hat er in Medjugorje eine Bekehrung erlebt; seit 11 Jahren ist er Ordensmann, seit 4 Jahren Priester.
- Marijana Petri, Kroatien
ist eine junge, engagierte katholische Politikerin in Kroatien, die für den Glauben in der Politik kämpft.
- Nada und Robert, Kroatien
Eine junge katholische Familie mit 7 Kindern. "Wir sind eine Familie der Gospa. Sie hat unser Leben gestaltet, wir haben uns ihr geweiht." Sie sprechen über die Momente ihrer Bekehrung und über das Leben mit ihren Kindern.
- Predigt während der Heilige Messe 
Gehalten von Pater Branko Rados; ehemaliger Ortspfarrer von Medjugorje

Jugendfestival

Fotostrecke mit 9 Bildern

Samstag, 4. August

Tag der Gemeinschaft Cenacolo
Die Gemeinschaft wurde von Sr. Elvira gegründet; mittlerweile gibt es über 65 Häuser in vielen Teilen der Welt.

Bei der internationalen Abendmesse konzelebrierten 543 Priester. All jene, die während der Hl. Messe die Beichte abnahmen, sind nicht gezählt. Nach Schätzung waren zur Abendliturgie ca. 75.000 Personen anwesend.

Vorträge vom Tag:
- Don Ivan
aus Tomislavgrad ist der 2. Priester der Gemeinschaft Cenacolo. Er ist die Hölle der Droge durchgegangen. Laut seiner Aussage wurde er von Gott und der Gospa berührt. Seine Bekehrung steht mit Medjugorje in Verbindung.
- Emilia aus Rumänien
Mitglied der
Gemeinschaft Cenacolo. Vor 18 Jahren ist Emilia an MS erkrankt. Jetzt sitzt sie im Rollstuhl und spricht über ihr kostbares Leben. Durch ihre Krankheit kam sie zum Glauben.
- Josco H. aus Kroatien
Rausschmeißer, Abhängiger. Durch die
Gemeinschaft Cenacolo kam er wieder zum Leben und fand wahre Freunde.
- Magdalena aus der Tschechei
Von der Straße ins Kloster! 10 Jahre war sie drogenabhängig und lebte auf der Straße. Jetzt ist sie seit 4 Jahren in der Gemeinschaft Cenacolo, wurde getauft und verspürte dort den Ruf zum geweihten Leben.
Kresimir M., Zagreb
Dipl. Sozialarbeiter, Leiter der Initiative "Ich war auch ein Embryo", der größten Pro Live - Initiative in Kroatien. Er gibt Zeugnis über sein Leben, seine Bekehrung und seine Arbeit.

- Pater Toni, Split
Dekan und Professor an der Fakultät in Split
Seine Katechese hält er zum Thema: "Herr stärke unseren Glauben." (Lukas 17,5)
- Diana aus Amerika
Sie ist Mitglied der Evangelisationsschule "Space" des hl. Patrick in England und möchte hauptsächlich die Jugendlichen aus England einladen, sich an der Verbreitung des Evangeliums in England anzuschließen.
- Iviza Olic aus Zagreb
Iviza Olic ist Mitglied der Glaubensorganisation "Gebet und Wort" in Zagreb und spricht über seine geistige Erfahrung.

Sonntag, 5. August 2012

Die Jugendlichen waren bis weit über Mitternacht auf dem Kirchplatz. Sie sangen, musizierten und lachten miteinander,dabei war ihre Freude deutlich spürbar. Zudem saßen an allen Ecken um die Kirche noch beichthörende Priester in unterschiedlichsten Sprachen.

Während des gesamten Festivals war in der Anbetungskapelle das Allerheiligste zur stillen Anbetung ausgesetzt. Immer wenn ich die Kapelle besucht habe war sie voll - hauptsächlich mit Jugendlichen.
Eine Mitarbeiterin des Deutschsprachigen Informationszentrums für Medjugorje

Vorträge vom Tag:
- Iviza Olic aus Zagreb
Iviza Olic spricht über die Hingabe an Gott. Er ist Mitglied der Glaubensorganisation "Gebet und Wort" in Zagreb.
- Roberta und Stefano, Italien

Roberta hatte 2 Schwangerschaftsabgänge, ist an Krebs erkrankt.  In Medjugorje hat sie ihre Bekehrung erlebt. Jetzt haben sie 2 gesunde Kinder und ermutigen alle Familien und Ehepaare auf Gott zu vertrauen.
- Familie Josip, Kroatien
Josip ist Vater von 15 Kindern und spricht über sein Leben als kinderreiche Familie.
Einige seiner Kinder spielen im Orchester des Jugendfestivals mit.
- Predigt beim Abschlussgottesdienst, gehalten von Pater Ljubo Kurtovic.

Während des Festivals haben im Chor Jugendliche aus 22 Länder mitgesungen, Rosenkranz und Fürbitten wurden in 27 Sprachen gebetet und von 36 Übersetzern wurden die Vorträge in 17 Sprachen übersetzt. Heute waren 387 Priester in Konzelebration.

Heute Abend nehmen die Jugendlichen Abschied. Abschied von Medjugorje und der Atmosphäre des Miteinanders aber sie können mit neu gewonnen Freunden nach Hause gehen.
Nach der Anbetung, an der die Anwesenden mit großer Andacht dabei sind, wird mit Lobpreis Gott für alles gedankt, was er den Jugendlichen in den letzten Tagen ins Herz gelegt und geschenkt hat. Ab 21.30 Uhr schwingen die Fahnen, die Hände gehen in die Höhe und Medjugorje befindet sich im Ausnahmezustand.

Ein Zeichen der Versöhnung wollen slowenische und tschechische Jugendliche setzen. "In Medjugorje, bei der Königin des Friedens, ist alles möglich. Bitte Pater, lassen sie uns bei der Verabschiedung gemeinsam singen und tanzen", so die Jugendlichen zu Pater Danko. Die Anwesenden applaudierten bei ihrem Auftritt, sangen und tanzten zu den rhythmischen Liedern mit. Der ganze Platz ist in Bewegung. So auch ein junger Priester im Talar, er tanzt mit einer älteren Klosterschwester Rock'n'Roll.

Kurzvideo

Kurze Video-Zusammenfassung vom Jugendfestival.

Online-Shop

Die DVD's zum Festivals können nach dem Festival bei KathShop online bestellt werden.

Videoaufnahmen in Medjugorje durch: