Newsletter
Kontakt
Login

Erfrischt euch im Gebet

Jede Sekunde des Gebetes ist wie ein Tautropfen, der am Morgen jedes Blatt, jede Blüte, jedes Gras und die Erde mit Fülle erfrischt. Genau so erfrischt das Gebet den Menschen: Wenn er müde ist, erholt er sich wenn er zerstreut ist, kommt er wieder zur Ruhe. Der Mensch wird erneuert und kann wieder die Worte Gottes hören.
Wie schön ist der Anblick am Morgen, wenn man die Natur in der Frische sieht. Noch viel, viel schöner ist der Anblick des Menschen, der den anderen Friede, Liebe und Glück bringt. Kinder, wenn ihr nur wüsstet, was das Gebet dem Menschen bringt, besonders das persönliche Gebet! Der Mensch kann dadurch eine richtige frische Blüte für Gott werden.
Ihr seht doch, die Tautropfen bleiben so lange auf den Blüten, bis die ersten Sonnenstrahlen kommen. Die Natur wird dadurch erneuert und erfrischt. Für die Schönheit der Natur ist es notwendig, dass sie täglich erneuert und erfrischt wird.
Das Gebet erfrischt in gleicher Weise den Menschen – es erneuert ihn und vermittel ihm Kraft. Die immer wiederkehrenden Versuchungen schwächen ihn, und es ist immer von neuem erforderlich, dass er im Gebet die Kraft der Liebe und die Frische neu erlangt. Deshalb betet und erfreut auch der Frische, die euch Gott gibt."
Dieser Aufruf der Muttergottes, wurde über Jelena Vasilij der Gebetsgruppe Medjugorje gegeben.

Quellennachweis: www.gebetsaktion.at