Sie befinden sich jetzt auf der Seite "Leuchtende Statue"

Bitte wählen Sie was Sie hier tun möchten:

  1. Seiteninhalt lesen. (Tastenkürzel ALT+1).
  2. Aktuelle Botschaft und Links zu interessanten Themen lesen. (Tastenkürzel ALT+2).
  3. zur Navigation springen. (Tastenkürzel ALT+3).
  4. zu den wichtigen links springen. (Tastenkürzel ALT+4).

Muttergottes Statue "leuchtet"

Vergrößern

In Medjugorje berichteten am 23. September 2013 Augenzeugen über ein Leuchten einer Muttergottes Statue im Elternhaus der Seherin Vicka Ivankovic-Mijatovic ("blaues Haus" unter dem Erscheinungsberg). Immer mehr Interessierte fanden sich ein, um mit eigenen Augen zu sehen, was sie über das Geschehen erfahren haben. Am 30. September wurde die Statue, auf Wunsch der Familie Ivankovic, ins Pfarrhaus gebracht.
Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse:

 

09. Oktober 2013
Auszug aus dem Interview mit der Seherin Vicka Ivankovic-Mijatovic zum Besuch im Heiligen Land im August 2013 von glasbrotnja.net.
In ihrem Geburtshaus in Medjugorje leuchtet die Statue der Muttergottes – sie haben gesagt, das dies nur eine Einführung ist zu dem was uns erwartet. Da die Statue der Muttergottes leuchtet, erwartet dieses Volk Gutes, falls sie sich bekehren und beten.
Vicka: Die Mutter Gottes gibt immer Hoffnung. Zu schweren Zeiten und als Krieg war fühlten wir immer, dass die Muttergottes in ihrem Herzen großes Leiden trägt. Wenn ich sie jetzt anschaue, während unseres Gesprächs, dann kann ich am Ausdruck in ihrem Gesicht sehen, in welcher Gemütsverfassung Sie ist. Man kann auch vor allem an der Muttergottes jeden Abend sehen, wenn Sie kommt, ob sie mehr oder weniger frölich ist. In diesem Moment denke ich, dass die Muttergottes ein Licht der Hoffnung gibt. Volle 32 Jahre lang strahlt und leuchtet die Muttergottes im vollem Licht in Medugorje, so dass dies hier gar nichts Besonderes ist.
Die Statue der Muttergottes leuchtet, was ein sichtbares Zeichen ist. Die Gläubigen, die ihr Geburtshaus besucht haben bezeugen, dass die Statue, wenn man betet, mit stärkerer Intensität leuchtet.
Vicka: Die Mutter Gottes sagt, ihr redet heute viel und betet wenig. Ich wünschte, wir würden mehr beten, dann gäbe es auch mehr Licht in unseren Herzen.

 

04. Oktober 2013
Die Familie Ivankovic (Familie der Seherin Vicka Ivankovic-Mijatovic) erbittet von den zuständigen Behörden, dass sie mit den erforderlichen Tests, rund um die Statue der Muttergottes, jeweilige Manipulation unterbinden.
Die Muttergottesstatue wurde der Familie einst von Pilgern gespendet und hat in letzter Zeit ungewöhlich geleuchtet - dies hat für beträchtliche Aufmerksamkeit in Bijakovici (Pfarrei Medjugorje) gesorgt, und bei einigen sogar für Spott. Familie Ivankovic, die Hausbesitzer und Besitzer der Statue der Muttergottes, erbittet von den zuständigen Behörden, die notwendigen Untersuchungen. Die Familie möchte, dass alle Zweifel um jeweilige Manipulationen entfernt werden. Solange wie die Untersuchungen nicht abgeschlossen sind, wird die Öffentlichkeit um Verständnis gebeten. In keinem Fall wollen wir, als Gläubige, Sensationalismus unterstützen, der dem wahren Glauben und der Gnade schadet, die uns in dieser Pfarrei und diesem Ort gegeben wurde.
Dies steht in der Bekanntmachung der Familie Ivankovic aus Bijakovici. 

30. September 2013
Die Statue ist aus dem Elternhaus von Vicka entfernt worden und ist nicht mehr öffentlich zugänglich.

28. September 2013
Immer mehr Interessierte von außerhalb reisen an um mit eigenen Augen zu sehen was sie über das Geschehen in Medjugorje erfahren haben. Während des Tages bis tief in die Nacht hinein bilden sich Menschentrauben vor dem ehemaligen Elternhaus der Seherin Vicka.
In der Zeit des internationalen Abendgebetsprogramms (von 17.00 - 20.00 Uhr) ist das Haus nicht zugänglich.

27. September 2013
Der Pilgerstrom vermehrt sich zusehens. Auch Fernsehsender sind vor Ort und berichten darüber. Aufnahmen in kroatischer Sprache zu den Ereignissen in Medjugorje sind hier veroeffentlicht: http://tv.medjugorje.in 

"Leuchtende" Gospa
2013 09 26 Leuchtd.MG Vicki12013 09 27 Leuchtd.MG Vicki122013 09 27 Leuchtd.MG Vicki322013 09 27 Leuchtd.MG Vicki43
Fotostrecke mit 33 Bildern
Vergrößern

26. September 2013
Kommentar der Seherin Vicka aus Medjugorje:

Gerade wurde ich gefragt: Vicka, was denkst du ueber das Leuchten der Statue in deinem alten Elternhaus?
Antwort von Vicka:
Schaut, ich sage schon seit 32 Jahren, dass die Muttergottes uns allen das Licht schenkt.
Auch durch die Statue im Zimmer gibt uns die Gospa ein wenig Licht, denn sie sieht, dass die heutige Welt in einer Art Nebel und Dunkelheit lebt und dieses Licht moechte uns sagen, dass Hoffnung existiert. Ihr muesst aufwachen, nachdenken, euch auf die Kniee werfen und ein wenig Zeit fuer mich (Gospa) finden. Nicht nur hinzugehen und schauen, wie uns die Muttergottes das Licht schenkt und dann noch schlimmer zu werden als vorher. Denn wenn dieses Licht erscheint, dann soll es uns sagen, dass wir aufmerksam sein sollen, denn unsere Mutter will fuer uns nur das Gute und tut nichts, was fuer uns schlecht ist. Sie moechte uns damit sagen, dass sie uns immer noch Hoffnung gibt.
Sie schenkt uns immer noch das Licht, und dieses Licht muesst ihr in euer Herz aufnehmen. Ihr muesst immer Licht sein, denn die Dunkelheit kommt nicht von Gott sondern von der anderen Seite. Deshalb lasst uns noch heute fuer dieses Licht beten.
Schon vorher habe ich gesagt, dass uns die Muttergottes kleine Zeichen auf verschiedene Art und Weise gibt. Wie auch dieses Zeichen, das sie uns gegeben hat. Aber wir sollten nicht daran Halt machen sondern vorwaerts gehen.
Dieses soll uns sagen, dass die Gospa uns allen „Gutes“ wuenscht und dass Sie bei uns ist.
Seherin Vicka Ivankovic-Mijatovic

Vergrößern
Seherin Vicka

24. September 2013
Augenzeugen in Medjugorje berichten, dass im Elternhaus der Seherin Vicka ("blaues Haus" unter dem Erscheinungsberg) seit Montag Abend, 23.09.2013, eine Muttergottes Statue leuchtet. Der Bruder der Seherin bemerkte das Leuchten im ehemaligen Zimmer von Vicka, in dem sie ihr Suehneleiden von Ende 1982 bis 25. September 1987 durchlitt. Die grosse Gipsstatue strahlt von innen heraus. Im abgedunkelten Zimmer ist klar erkennbar, dass die Intensitaet des Leuchtens sich veraendert und dass ein grosser Friede von ihr ausgeht, berichten Anwesende. Zeitweise wird das Zimmer mit dem Licht ausgefuellt, dann wiederum ist der Raum dunkel und nur die leuchtende Statue ist zu erkennen. Seit dem reisst der Pilgerstrom nicht ab.
In dieses, seit Jahren frei zugaengliche Zimmer, kommen immer wieder Pilger um in besonderen Anliegen zu beten, z.B. fuer Kranke. 


Botschaft vom 25. September 2014

"Liebe Kinder! Auch heute rufe ich euch auf, dass auch ihr wie die Sterne seid, die mit ihrem Glanz dem Nächsten Licht und Schönheit geben, um sich zu freuen. Meine lieben Kinder, seid auch ihr Glanz, Schönheit, Freude und Frieden und insbesondere das Gebet für all jene, die fern von meiner Liebe und der Liebe meines Sohnes Jesus sind. Meine lieben Kinder, bezeugt euren Glauben und euer Gebet in Freude, in der Freude des Glaubens, der in euren Herzen ist, und betet für den Frieden, der eine wertvolle Gabe von Gott ist. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!"

Betrachtung zur Botschaft

Medjugorje-Live

Abendprogramm von 18.00-21.00 Uhr
mit teilweiser Simultanübersetzung
Technik u. Info zu WebTV, Satellit-Radio
Gebetsordnung

Neuer Player mit hoher Bildqualität
(Silverlight)
Manuelle Sprachenauswahl:
nach öffnen, Bildrand rechts unten:
audio_hrv in audio_ger ändern

Flashplayer:

KIT-TV  -  eine weiter Möglichkeit für Liveübertragung, sowie Empfang für
IPhone, IPad bzw. Tablet.

QR-Code für Handy:

Folgen Sie uns im Social Media

Newsletter abonnieren / abbestellen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Zufallsbotschaft

Spenden

Aussagen zu Medjugorje

Interessantes

Das Wetter in Medjugorje

Reisen

Informationszentrum "MIR" / Pfarrei Medjugorje

Pilgerleiter/Organisatoren

Link Teilen