Login 

Was ist Gnade

Von Pater Petar Ljubicic OFM

Die Gnade ist ein unermesslich grosses Geschenk Gottes. Sie ist Gott selbst in uns, Christus selbst in uns. Sie bedeutet ein aussergewöhnliches Leben, ein erfülltes Leben voller Glück und Frieden, Liebe und Anmut. Wenn es uns möglich wäre, den glücklichsten Menschen der Welt zu finden, könnten wir sagen, dass er schon das Leben in der Gnade lebt. Das wäre ein vollkommenes und wahres Leben. Doch ein derartiges Leben ist hier auf dieser Weit nicht möglich. Jedoch bietet Gott ein solches Leben des Glücklichseins hie und da dem Menschen. Dieser lernt dann die Freude des Lebens noch hier auf der Erde kennen, wenn auch nur für eine kurze Zeit.

Es gibt in der Geschichte nur zwei Menschen, die ein solches Leben in der Gnade geführt haben, das heisst ohne Sünde. Es sind Jesus und Maria. Jesus ist von Ewigkeit her wahrer Gott und wurde, als die Zeit gekommen war, unter dem Herzen Mariens Mensch. Von Maria sagen wir, dass sie "voll der Gnade" war, voller Heiligkeit, voll von Gott. Sie war die Begnadete. Sie wurde ohne die Erbsünde empfangen, mit der alle Menschen geboren werden. Darum sagen wir auch, dass Jesus und Maria ein neuer Adam und eine neue Eva sind. Sie konnten niemals eine Sünde begehen (sie haben immer nur Gutes getan). Und wir alle sind zu einem solchen Leben in der Gnade aufgerufen.
Wir müssen jeden Tag darum kämpfen, um endlich auch einen endgültigen Sieg zu erringen.
Lucianus wurde wegen der Teilnahme an einer Verschwörung gegen den Kaiser zum Tode verurteilt. Nach langer Kerkerhaft wurde er schliesslich zur Hinrichtungsstätte geführt, wo er aufgehängt werden sollte. Alles war schon vorbereitet, und während der Verurteilte vor dem Priester noch beichtete, rief jemand mit lauter Stimme: ,,Der Kaiser hat ihn begnadigt!" Alle waren über diese Entscheidung erleichtert und freuten sich mit Lucianus, der niederkniete, seine Arme zum Himmel erhob und Gott dankte.

Die Gnade hat mit der Begnadigung eine grosse Ähnlichkeit. Anstatt in den Tod gehst du ins Leben ein, aber das ist nicht dein Verdienst, sondern ein Geschenk der Güte eines anderen. Die Gnade ist ein grosses, unverdientes Geschenk.
Wir Menschen sind durch Adams Ungehorsam so geworden, dass wir den Wunsch haben, ohne Gott zu leben. Wir leben ähnlich wie dieser Verurteilte, jeden Tag kommen wir dem Gericht etwas näher. Ganz sicher ist, dass für jeden einmal die Stunde des Todes kommt. Dann werden wir die Gnade erhalten oder Gottes Begnadigung, denn Jesus hat Sein Leben für uns am Kreuz hingegeben. Es wird ein Bote vom Himmel kommen und sagen: "Gott hat diesen hier begnadigt!" Anstatt in den Tod werden wir ins Leben eingehen.
Wir verfügen nicht alle über dieselbe Lebenszeit, d. h., dass manche Menschen eine längere und manche Menschen eine kürzere Zeit leben. Die Kinder stehen noch am Anfang des Lebens und haben somit ihr ganzes Leben noch vor sich. Bei den Alten neigt sich das Leben dem Ende zu und viele müssen, um noch einige Zeit am Leben zu bleiben, Medikamente nehmen. Die Kranken kämpfen um ihr Leben. Die Gnade ist göttliches Leben. Wenn ein Mensch ehrlich lebt, ist er in der Gnade oder im göttlichen Leben. Wer sündigt oder einen Fehler begeht, bricht mit diesem Leben. Je schwerer die Sünde ist, desto weiter ist die Gnade entfernt. Wenn wir dann beichten, kehrt die Gnade Gottes wieder zu uns zurück. Die Güte öffnet uns am stärksten für ein Leben in der Gnade.

Aus dem Buch von Pater Petar: "Dies ist die Zeit der Gnade"
(Verlinkung zum Buchladen "Tiberias in Medjugorje". Versand zu deutschen Portopreisen)