Newsletter
Kontakt
Login

Der gelähmte Ivan

Ein weiteres schweres Schicksal hat der kleine Ivan in Hamzici (zwischen Medjugorje und Siroki Brijeg). Aufgrund eines Arztfehlers ist Ivan seit seiner Geburt (2003) gelähmt, blind, taub, epileptisch; er kann nicht schlucken und muss von seiner Mutter über eine Magensonde ernährt werden. Wir helfen der kleinen Familie seit 2004 mit den sehr teuren Medikamenten (Sabril) und Spezialflüssignahrung. Die Mutter hat im Dez. ’06 ein gesundes zweites Kind zur Welt gebracht.

 

Der Zustand verschlechtert
Der Zustand des kleinen Ivan verschlechtert sich zusehends, sein kleiner Körper deformiert sich mehr und mehr. Wir helfen weiter mit Medikamenten gegen seine Epilepsie. Er wird immer noch von seiner Mutter Tag und Nacht liebevoll betreut. Gott sei Dank hat sie letztes Jahr noch einen gesunden Buben zur Welt gebracht – sie haben ihm den Namen „Ivo“ gegeben, damit der Name erhalten bleibt, wenn der kleine Bruder sie verlassen wird. - Frühjahr 2010

Der kleine Ivan in Hamzici lebt noch, er wird immer dünner und ist ständig krank. Wir hoffen, dass der liebe Gott ihn bald zu sich nimmt. Wir unterstützen die arme Mutter, wann immer sie etwas Spezielles für Ivan braucht. - Stand Juni 2013