Login 

Anerkennung als „Internationale Vereinigung von Gläubigen päpstlichen Rechts"

Am 16. Oktober 2009 wurde Schwester Elvira Petrozzi, der Gründerin der Gemeinschaft Cenacolo, das Anerkennungsdekret als „Internationale Vereinigung von Gläubigen päpstlichen Rechts“ überreicht.

Der feierlichen Übergabe stand Kardinal Stanislav Rytko, der Präsident des Päpstlichen Rates für Laien, vor. Durch diese Anerkennung wird die Gemeinschaft Cenacolo in die Reihe der über 120 päpstlich anerkannten Geistlichen Gemeinschaften aufgenommen.

In einem Brief an die Freunde der Gemeinschaft schrieb Sr Elvira Petrozzi: „Es ist ein großer Tag für die Gemeinschaft. Wir sind im Herzen der Kirche.
Das Wertvolle dieser Anerkennung liegt in der noch stärkeren Verbindung, die uns mit dem Heiligen Vater und seinen Mitarbeitern, mit dem Herzen der Weltkirche verbindet. Mit all unserer Armut, Kleinheit und Zerbrechlichkeit ist dieser Schritt wie ein vorsichtiges Eintreten in die weltweite Mission der Kirche, der Dienerin und Mutter der Menschheit, die den Armen die Frohe Botschaft, den Gefangenen Freiheit und den Trauernden Freude verkündet.
Jetzt sind wir noch mehr Kirche, vereint am Herzen des Papstes; wir sind ein Werk, das in seine Hände gelegt und zu seinem Dienst gerufen ist, indem wir unsere Verantwortung für dieses Geschenk wahrnehmen."