Login 
Einreisebestimmungen

Anreise nach Medjugorje

Medjugorje liegt in Bosnien-Herzegowina, ca. 25 km von Mostar entfernt. Es gibt verscheidene Anreisemöglichkeiten mit Auto, Flugzeug, Linienbus usw.

Wichtiger Hinweis

Ausländer müssen seit Januar 2017 bei der Einreise über Mittel von mindestens 150,-KM (entspricht ca. 75,-EUR)  pro Aufenthaltstag verfügen. Der Nachweis dieser finanziellen Mittel für die Dauer des Aufenthalts kann in bar (in der Landeswährung oder in EUR) oder unbar (Kreditkarten und andere vom bosnisch-herzegowinischen Bankensystem anerkannte Zahlungsmittel) geführt werden.
Quelle: Auswärtiges Amt

Einreisebestimmungen

Für die Länder Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina (ehem. Jugoslawien) gelten unterschiedliche Einreisebestimmungen.
Buswallfahrten führen durch alle drei Länder.
Die Flughäfen befinden sich auf  kroatischem Boden (Split oder Dubrovnik) oder direkt in Bosnien-Herzegowina (Mostar oder Sarajevo).

Auslandskrankenschein
Bosnien-Herzegowina (Förderationsgebiet) fällt nicht in den Gültigkeitsbereich EHIC der Krankenkassen. Deshalb empfehlen wir die Beantragung eines Auslandskrankenscheines bei der zuständigen Krankenkasse.

Ausweis / Reisepass
Die Einreise in die Länder Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina ist mit einem gültigen Reisepass, Personalausweis oder Kinderausweis mit Lichtbild möglich. Das Ausweisdokument muss bei Reiseantritt noch mind. drei Monate gültig sein.
Bosnien-Herzegowina ist kein Mitglied der EU. Deshalb empfehlen wir einen gültigen Reisepass, was bei Problemen von Vorteil ist.
Keine Einreise mit als gestohlen gemeldeten Ausweisen nach Bosnien-Herzegowina
Bereits mehrfach wurde Pilgern, die mit einem Ausweis oder Reisepass nach BiH einreisen wollten, der Jahre zuvor als gestohlen gemeldet worden war, die Einreise verweigert. Der Grund: Als gestohlen gemeldete Ausweise werden automatisch international zur Fahndung ausgeschrieben. Selbst wenn diese Fahndung nach Auffinden des Ausweises innerhalb Deutschlands gleich wieder aufgehoben wird, kommt es vor, das auch "Jahre später" diese Fahndung im Ausland noch besteht. Weil dies offenbar keine Einzelfälle sind, warnt auch die Deutsche Botschaft Sarajevo entsprechend auf ihrer Homepage: http://www.sarajewo.diplo.de/Vertretung/sarajewo/de/Startseite.html 
Daher unsere Empfehlung: Sollte ein Reisedokument (Ausweis oder Reisepass) irgendwann als vorloren gemeldet worden sein, wird empfohlen, mit dem jeweils anderen Dokument zu reisen, da die internationale Fahndung viele Jahre ihre Gültigkeit behält.

Weitere Informationen können Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes nachlesen.

Visa

Die aktuellen Visabestimmungen sind auf der Weltbotschaftsseite zu finden. 

Hinweis
Im Juli 2012 erhielten wir von u.g. Konsulaten die Auskunft, dass für ausländische Staatsbürger, die über eine gültige Aufenthaltserlaubnis in einem EU-Land verfügen, vorerst bis Ende 2012 kein Visum mehr benötigt wird. Der Aufenthalt ist auf die Dauer von nicht mehr als 7 Tagen beschränkt.
Diese Regelung soll weiterhin gültig sein. Näheres liegt aber nicht vor.
Konsulat für Bosnien-Herzegowina, München
Konsulat für Kroatien, Stuttgart

Deutschsprachiges Informationszentrum für Medjugorje
13. Mai 2014

Vignettenpflicht für Busse in Medjugorje und Umgebung

Seit dem 1. April 2013 hat die Gemeinde Citluk eine Vignettenpflicht auf dem Gebiet der Gemeinde Citluk, Medjugorje und Bijakovici (am Erscheinungsberg) für Busse ab 9 Sitzplätze eingeführt:
Grundsätzlich handelt es sich bei der Vignettenpflicht um die Hauptzone rund um die Kirche in Medjugorje und von dort in Richtung des Erscheinungsortes/Berges.
Es werden Vignetten für sieben Tage verkauft:
Für Autobusse von 9 bis 14 Sitzplätze: EUR 13,00
Für Autobusse von 15 bis 33 Sitzplätze: EUR 26,00
Für Autobusse mit über 34 Sitzplätze: EUR 51,00
(Anm.d.Red.: Laut eines Busunternehmers werden auch 2Tages- und Jahresvignetten verkauft)
Diese Verordnung trat am 01.04.2013 in Kraft.
Verkaufsstellen:
1. Hauptbusbahnhof in der Stadt Medjugorje bei der Hauptpoststelle an der Brücke, ca. 250 m vor der Kirche; Öffnungszeiten: 8.00 - 17.00 Uhr
2. Zentraltankstelle am Ortseingang von Medjugorje - rechts von Split kommend; Öffnungszeiten: 0 - 24 Std. (laut einer Pilgerleiterin in Medjugorje)
Der Busbahnhof selber befindet sich bereits 200 Meter in der Hauptzone. Die Busse, welche die Hauptzone befahren und sich zum Kauf der Vignette am Busbahnhof begeben, werden nicht bestraft. Derzeit laufen Verhandlungen, dass Vignetten auch an allen umliegenden Tankstellen erworben werden können. Ein flexibler Umgang in den ersten Monaten ist durch die Gemeinde angesagt. Wir empfehlen den Kauf von Vignetten, da die Gemeinde hohe Strafen bis zu KM 5.000,- oder EUR 2.700,- plant.
Weitere Informationen können auch direkt bei der Gemeinde Citluk eingeholt werden:
Opcina Citluk
Herr Predrag Smoljan
Email: nacelnik@citluk.ba
T +387.36.640 500
F +387.36.640 537
M +387.63.321 802
Auszug aus dem Länderblatt für Bosnien-Herzegowina